Aktuelle Angebote

Unser
aktuelles
Angebot

Nur bis 31.12.2020:

Eine 10-er-Karte für das Gerätetraining kaufen und 12 mal trainieren!

Gerätegestützte Kranken­gymnastik (KGG/MTT)

Gerätegestützte Kranken­gymnastik (KGG/MTT)

Was versteht man unter geräte­gestützter Krankengymnastik?

Die gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) oder auch medizinische Trainingstherapie (MTT), dient vor allem dem Muskelaufbau mit der Unterstützung von Trainingsgeräten. Im Gegensatz zur einfachen Krankengymnastik dauert hier die Behandlung eine Stunde. Es können bis zu drei Patienten zugleich trainiert werden. Während man bei der einfachen Krankengymnastik dazu angehalten ist, regelmäßig zu Hause zu üben, findet bei der KGG das Training an Seilzügen und Fitnessgeräten in der Praxis statt.

Für wen ist die gerätegestützte Krankengymnastik geeignet?

Die gerätegestützte Krankengymnastik wird oft rehabilitativ nach Unfällen, Operationen oder anderen Traumata eingesetzt. Mit einem gut koordinierten Training werden heutzutage vor allem auch chronische und akute Rückenerkrankungen sehr erfolgreich behandelt.
Selbst bei Kniebeschwerden, die normalerweise bei vermehrter Belastung auftreten, hat sich das gerätegestützte Training bewährt.

Gerätegestützte Krankengymnastik bei uns

Bei uns wird das Training immer an den jeweiligen Patienten angepasst. Fälschlicherweise wird oft geglaubt, dass hier eine Grundfitness vorausgesetzt ist. Das ist natürlich nicht der Fall. Wir begleiten Sie im Training und führen Sie vorsichtig an die Belastung heran.
Wir passen uns dem Schmerz und der Kondition des Patienten an. Die Sporttherapie ist wesentlich für den Bewegungsapparat und wirkt langfristig Wunder!